Dream Build OPEN WI.DE.

How to make a gravel bike!

Fast alle Teile im Überblick

Das starke Fieber ist runter und ich kann wieder halbwegs schmerzfrei aufstehen. Aber noch immer verbringe ich die meiste Zeit des Tages im Bett. Einfach, weil mein Körper danach verlangt. Aber das ist eine andere Geschichte. Da kann ich die Zeit auch nutzen und ein wenig über mein neues Pferd im Stall schreiben.

„Dream Build OPEN WI.DE.“ weiterlesen

Projekt MGR

Die Welt in neuem Licht!

(c) https://migrationgravelrace.com/

Das war das letzte Mal. Hatte ich gesagt. 13 Bikes sind schließlich mehr als genug. Ganz sicher. Und dann – kurz vor Weihnachten – war da dieser Teaser auf Strava. Eine Horde fokussierter Rennfahrer, die auf dicken Reifen über eine rotstaubige Piste in Ostafrika kachelt. Im Hintergrund sind wilde Tiere zu erahnen. Sofort war mir klar: Das will ich auch!

„Projekt MGR“ weiterlesen

Brocken and Friends

Liebe Kinder zuhause, bitte nicht nachmachen

Um kurz nach vier bin ich los. Genau, wirklich genau zu diesem Zeitpunkt hat es in Hamburg angefangen zu schütten. Die Luft war mit ca. 18 Grad warm, der Regen auch. Es fühlte sich also im ersten Moment noch gut an. Eine verrückte Idee, derer man zu jeder Zeit Herr ist – jippie. Aber spätestens an den Elbbrücken schwante mir, es könnte ein harter Trip werden.

„Brocken and Friends“ weiterlesen

Verkehrte Welt

Ich habe das Gefühl, irgendwas stimmt hier nicht.

Während heute Morgen knapp 10.000 Leute in Hamburg zum Klimastreik auf die Straße gingen, wird heute Abend im Hafen gefühlt zum dritten mal in Folge ein üppiges Feuerwerk in den Himmel geballert. Wahrscheinlich „zu Gunsten“ eines Kreuzfahrtriesen, der hier vor Anker liegt.

I don’t get it!

Es gibt diejenigen – zu denen auch ich gehöre -, die sich ernsthaft Sorgen um unser aller Zukunft machen und diejenigen, denen genau das scheißegal ist. Hauptsache, sie kommen auf ihre Kosten. Viele von ihnen haben ja eh nur noch ein paar Jahre abzureißen.

Keine Termine und leicht einen sitzen

Das war – so munkelt man zumindest – ein Zustand, den Harald Juhnke gerne anstrebte.

Gut zum Chillen – Scandic Holmenkollen Park Hotel

Heute bin auch ich in einem solchen Zustand. Ich habe mir spontan „frei“ genommen und bin mit dem Rad mal über die Elbe. Eine 4 1/2 Stunden-Tour am Freitag bringt Klarheit in die Welt der Gedanken und sorgt für einen harmonischen Wochenabschluss.

Und weil das erste radsportliche Halbjahr vorbei ist, ich über 7.000km auf der Uhr hab, da kann man auch mal fünfe gerade sein lassen. 😉

Cheers
Svensson